Archiv Koerle

Der Körler Esel

Körle war über viele Jahrhunderte kirchlich eine Filiale von Wollrode, wo auch der Pfarrer wohnte. Sonntags und mittwochs kam der Prediger auf einem Esel nach Körle geritten, um hier den Gottesdienst zu halten. Seinen Esel band er wie gewohnt an die Kirchhofsmauer. Es dauerte gar nicht lange, da hatte sich eine Schar mutwilliger Jungen um den Esel versammelt. Die Jungen neckten und zerrten an ihm, dass er hinten und vorn ausschlug. Da kam eine Bauernmagd mit einer Mistgabel. Sie schimpfte anfangs, glaubte aber dann, das neckische Spiel der Knaben würde dem Esel gefallen. So begann auch sie mit der Mistgabel den Esel zu kitzeln. Das arme Tier sprang hinten und vorne hoch, fing an zu schreien, bis es schließlich zusammenbrach und alle Viere von sich streckte.

Die Jungen und die Bauernmagd machten sich auf und davon. Als nun der Pfarrer aus der Kirche kam und seinen Esel wieder besteigen wollte, fand er ihn tot und klagte sehr darüber. Denn das fromme Tier, das ihn schon so manches Jahr nach Körle getragen hatte, war ihm sehr ans Herz gewachsen. Das rührte einen alten Bauern, der den Frevel mit angesehen hatte und erzählte dem Pfarrer die Geschichte.

Da die Übeltäter nicht genau zu ermitteln waren, musste die Gemeinde Körle seitdem einen jährlichen Zins, den „Eselszins“ oder auch das „Kitzelgeld“ genannt, zahlen. In einem Schreiben vom 31. Januar 1821 an den Körler Zentgreben wird bezeugt, dass die Gemeinde Körle an den Metropolitan zu Spangenberg jährlich am Michaelistag 10 Albus sogenanntes Kitzelgeld zahlen musste.

Die Körler wurden früher sehr böse, wenn man sie an die Geschichte erinnerte. Heute ärgert sich niemand mehr über diese Eselsgeschichte. Im Gegenteil, sie sind auf ihren Esel stolz und haben ihm vor dem Rathaus ein bronzenes Denkmal errichtet. Der blinde Heimatdichter Wilhelm Pfeiffer (1904- 1993) verfasste das Mundartgedicht „Der Kerlsche Esel un dor Bortenwetzer“ sowie das Theaterstück „Die Magd von Körle“.


Dieser Beitrag wurde eingestellt von: John-Mikel ReitzigCarolin Sohl

Ähnliche Beiträge

Zurück